Probiotika sind gute Bakterien, die für die Gesundheit sehr vorteilhaft sind. Sie helfen, das natürliche Gleichgewicht der Magen-Darm-Flora zu erhalten. Probiotika erleichtern die Verdauung, indem sie die Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen, die mit der Nahrung aufgenommen werden, erhöhen.

Bei einer Verschlechterung des Gleichgewichts der Flora können Krankheiten wie entzündliche Darmerkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Darmkrebs, Diabetes, Allergien und Fettleibigkeit entstehen. Die Vorteile von Probiotika sind durch wissenschaftliche Untersuchungen belegt. Diese freundlichen Bakterien helfen bei der Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen, stärken das Immunsystem, beugen der Entstehung von Allergien vor und behandeln Vaginal- und Harnwegsinfektionen bei Frauen.

Es kann jedoch auch natürlich in fermentierten Lebensmitteln vorkommen, die lebende Bakterien enthalten. Probiotische Produkte umfassen fermentierte Lebensmittel wie Joghurt, Kefir, Käse, Sauerkraut, Babynahrung und Nahrungsergänzungsmittel. Probiotika helfen, den Stuhlgang zu regulieren und sind sehr wirksam bei der Vorbeugung von Verstopfung und Durchfall.

Eigenschaften von Probiotika

Alle im Darm lebenden Mikroorganismen werden als „Darmflora“ bezeichnet. Jeder gesunde Darm enthält etwa 100 Billionen Mikroorganismen, die mehr als 500 Arten repräsentieren. Die meisten unterstützen die Verdauung, die Nährstoffaufnahme und tragen zur Zerstörung krankheitserregender Bakterien bei. Die meisten Mikroorganismen in probiotischen Produkten sind gleich oder ähnlich wie die Bakterien, die von Natur aus in unserem Darm leben.

Es kann einen großen Unterschied zwischen Probiotika in pharmazeutischer Qualität, die in klinischen Studien verwendet werden, und rezeptfreien Produkten oder Nahrungsergänzungsmitteln geben. In probiotischen Produkten werden in der Regel Bakterienkulturen der Familie Lactobacillus verwendet, die Milchsäure produzieren.

Joghurt ist einer der besten Quellen. Es enthält Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin B12, Calcium, Phosphor. Stärkt die Knochen, senkt den Blutdruck, lindert die Symptome des Reizdarmsyndroms. Es ist für Personen mit Laktoseintoleranz geeignet, die unter Beschwerden wie Blähungen, Blähungen und Durchfall leiden, wenn der Zucker namens Laktose in der Milch nicht verdaut werden kann.

Kefir ist ein fermentiertes Milchgetränk und auch eine starke Quelle für Probiotika. Es wird durch Zugabe von Kefirkörnern zu Kuh-, Schaf- und Ziegenmilch hergestellt. Es stärkt die Knochen, fördert die Verdauung, schützt vor Infektionen, wird von Menschen mit Laktoseintoleranz gut vertragen. Es hat eine positive Wirkung auf Cholesterin, Krebs, Diabetes, Immunität. Es wird angenommen, dass es die Tumorbildung verhindert und das Fortschreiten bestehender Tumore verlangsamt.

Bewertung: 5 / 5. Bewertungen: 1

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Wir berichten auf diesem Blog über verschiedene Sets und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem Artikel haben, kontaktieren Sie uns gerne!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here